Saurer 4MH der Schweizer Schweizer Armee

  • Der 4MH von Saurer
Der Saurer MH 4 (Modell 1952) ist der Nachfolger des Modells 1946 und bekam den Motor CR2DM, der in vielen Lastwagen und Postbussen verbaut wurde. Das Fahrzeug wurde zwischen 1952 und 1955 in einer Serie von 363 Stück gebaut und diente als Zugmaschine. Es verfügt über ein 5-Gang-Getriebe (nichtsynchronisiert) , eine Geländereduktion und hat zwischen Vorder- und Hinterachse kein Ausgleichsdifferential. Permanenter Allradantrieb und Rechtslenkung.

In diesem Fahrzeug wurde bereits die von Adolph Saurer 1904 entwickelte Motorbremse (Staudruckklappe im Abgaskrümmer) eingesetzt, die als 3. Bremssystem im Fahrzeug dient. Vorn sitzen der Kommandant und der Fahrer (auf Grund der großen Raddurchmesser) recht eng zwischen den Vorderrädern. Hinten fanden 8 Kanoniere und diverse Zuladung Platz. Das Fahrzeug hat keine Türen, keine Heizung und keine Seitenscheiben. Der Militärdienst in der Schweiz war deshalb auch im Winter nicht ohne …

Bildergalerie vom Saurer

Technische Daten

Leergewicht: 4250 kg
Nutzlast: 2250 kg
Gesamtgewicht: 6500 kg
Länge: 5200 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 2300 mm
Radstand: 2900 mm
Sitzplätze:2 + 8
Motor: Saurer 2RDM, 4 Zyl. Reihe in Längsrichtung, 5820 ccm, Diesel
Leistung: 75 PS ( DIN )
Kraftübertragung: Einscheiben- Trockenkupplung
Fahrgestell:Zentralkastenrahmen mit Pendelachsen
Elektrische Anlage: 24 V
Bremsen: druckluftunterstützte hydraulische Innenbackenbremse
Tankinhalt: 100 Liter
Verbrauch: 30 l/ Straße


In den Jahren 1940 – 44 wurden auch 3-achs. Fahrzeuge gebaut ( Saurer M 6 ), ebenso im Jahr 1944 in geringer Stückzahl eine 4- achs. Variante ( Saurer M 8 ) .




Bilder vom Saurer 4MH
weiter zurück
Bildergalerie vom Saurer MH4